Zermatt Gravity Park Opening 2013 Review

Wie jedes Jahr gehört es zum Sommerhöhepunkt dazu, dass der Gravity Park in Zermatt mit einem ordentlichen Setup für die Sommersaison eröffnet wird. Die Shapecrew wie auch das Setup ändert sich jedes Jahr ein wenig, aber ein paar Dinge bleiben jedes Jahr gleich. Reto ist immer noch am zeigen, wie man Pipe und Kicker auseinander nimmt und die Klassiker wie die Halfpipe und die Kickerline sind immer noch fester Bestandteil des Parks.

Zu den Neuerungen im Sommer 2013 gehören einige schicke rote Jib-Tubes, die es in den Varianten Donkey, Pille, Up-Rail und Double-Kink zu jibben gibt. Ausserdem wurde ein neues langes Downrail geschweisst und an die Ende der Jibline gestellt. Neu ist auch der kleine Anfahrtshügel am Beginn des Parks, wo man zwar kurz hochstolpern muss, dafür aber auch genug Speed für die ersten paar Jibs hat.

Wettertechnisch hatte man am Wochenende nichts zu beklagen; Bis auf einen kurzen Regenschauer am Samstag Abend war es durchgehend schön, so dass der ein oder andere Vollpfosten am Montag Morgen einen ungesund roten Teint vorzuzeigen hatte. Das schöne Wetter war auch der Grund dafür, dass glaube ich der Samstag Abend bei den Meisten nicht so ausgiebig wie auch schon begossen wurde. Deswegen konnte man aber am Sonntag auch noch einmal einige richtig schöne Tricks begutachten. Da so viele Leute in der Shaper-WG nächtigten, wurde sogar der Balkon und der Rasen vor dem Haus als Schlafplatz verwendet, was dank der milden Temperaturen aber recht angenehm war.

Was uns von dem Wochenende in Erinnerung bleiben wird, sind nicht nur dumme Sprüche über Richi und Kläibasel, ein legendäres Bierbasketball-Spiel und ein erhöhtes Risiko auf Hautkrebs im Alter, sondern auch gutes Snowboarden, ein fetziger Park und eine hammer Zeit mit guten Leuten. Merci Reto, Gheddo und Co. für’s Shapen und die Gastfreundschaft.

PS: Für alle, die nicht da waren, hier noch der Song vom Wochenende:

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.